216. Brienne an Longueville Paris 1647 April 12

26
–/ 216 / [ 236 ]

27

Brienne an Longueville


28
Paris 1647 April 12

29
Kopien: AE , CP All. 99 fol. 334–334’ = Druckvorlage; AE , CP All. 88 fol. 93–94; Ass.Nat.
30
273 fol. 216. Druck: CDI 83, 217–218 (spanische Übersetzung).

31
Die beiden beigefügten Memoranden des Königs

37
Gemeint ist neben den kgl. Memoranden (nr. 215 mit ihrer Beilage 3) wohl auch das
38
Schreiben Mazarins an d’Avaux (nr. 218).
sind sehr umfangreich.
32
Ich muß Ihnen dennoch des weiteren mitteilen, daß der Gesandte Hessen-

[p. 1034] [scan. 214]


1
Kassels um fortdauernden Schutz der Interessen der Landgräfin durch
2
Frankreich bittet

27
Vgl. auch die später von der Lgf.in von Hessen-Kassel schriftlich formulierten Bitten um
28
frz. Unterstützung in den Friedensverhandlungen, militärische Hilfe (bes. Verwendung
29
Turennes im Reich und Unternehmen gegen Hessen-Darmstadt) und Subsidienauszahlun-
30
gen : 1) in ihrem Memorandum für Ludwig XIV. (frz.), [Kassel] 1647 April 10[/20; im In-
31
haltsverzeichnis AE , CP All. 93 fol. 8’ ist der Text dieses Memorandums, fol. 71–74’, eine
32
spätere Kopie, vers le mois d’avril 1647 datiert]; Kopie: AE , CP Hesse-Cassel 3 fol.
33
21–21’; Druck (it. ÜS): Siri IX, 1174–1177; – 2) in ihrem (mutatis mutandis gleichlauten-
34
den ) Memorandum für Mazarin (frz.), [Kassel] 1647 April 10[/20]; Kopie: AE , CP Hesse -
35
Cassel 3 fol. 25–26. Diese Memoranden wurden übersandt mit ihrem Schreiben an Maza-
36
rin (frz.), [Kassel] 1647 April 22/Mai 2; Ausf.: AE , CP Hesse-Cassel 3 fol. 23–24.
und wünscht, deren Anliegen gleichzeitig mit den Reli-
3
gionsfragen zu verhandeln, aus Furcht vor einer möglicherweise schwieri-
4
geren Durchsetzung nach deren Abschluß. Es wurde noch nicht über eine
5
weitere Bitte seinerseits entschieden, Turenne Anweisung zu erteilen, vor
6
seinem linksrheinischen Einsatz noch einige Orte einzunehmen, die der
7
Landgräfin Ungelegenheiten bereiten. – Personalia.


8
Beilagen


9
1 Nr. 215.

10
2 Nr. 218.

Dokumente