Acta Pacis Westphalicae II A 1 : Die kaiserlichen Korrespondenzen, Band 1: 1643 - 1644 / Elfriede Merla

[p. 612] [scan. 642]


1
–/ 378/–

2

Nassau und Volmar an Auersperg


3
Münster 1644 August 30

4
Konzept: RK , FrA Fasz. 92 III nr. 375 fol. 275–275’.

5
Erläuterung des Gutachtens über die Admission Dänemarks zu den Verhandlungen.

6
Waß Ewer Liebden und Excellenz an mich, grafen von Nassau, wegen
7
beanttworttung deß von Plettenberg mit heuttiger ordinari geschriben

32
Nicht vorhanden.
,
8
daß wollen wir nit underlassen, den herrn Spanischen gesandten ze commu-
9
nicirn. Unserstheils befinden wir, daß Ewer Liebden und Excellenz den
10
von Plettenberg wol beanttworttet . Zwar sonst unser intention nit dahien
11
gehet, daß die Schwedischen und Dennemarkhischen streittigkheiten abson-
12
derlich tractirt, sondern vilmehr die pacification zwischen dem Römischen
13
reich und Schweden von denn Frantzösischen tractaten ab und hergegen
14
die pacification zwischen Dennemarkh und Schweden auch dazu gezogen,
15
also in effectu ihre Kayserliche mayestät und Dennemarck für ein partei
16
contra Schweden constituirt werden solten, auß ursachen, wie in unserm
17
schreiben vermeldt , dann sonst one daß wol zu besorgen, daß die vom
18
gegentheil berüembte pacificatio universalis Europae nimmermehr, es ge-
19
schehe dann mit ihrer Kayserlichen mayestät höchstem nachteil, erfolgen
20
werde.

21
Wir haben auch mit der Spanischen herrn gesandten vorschlag unserntheils
22
gar nit einstimmen könden, sondern in der conferentz inen expresse gesagt,
23
daß es unß nit ze thuen were, weil aber don Saavedra darfürgehalten, daß
24
er und sein mitgesandter solches von sich und im namen ihres königs wol
25
thuen möchten, haben wir es dahiengestellt sein lassen.

Documents